Mentoring


Mentoringprogramme für weibliche Führungskräfte

> dynaMENT - Mentoring für Frauen in den Naturwissenschaften
Mentoring befördert individuelle Karrieren und den gesamten Campus — Die Kriterien für wissenschaftlichen Erfolg sind gesetzt und müssen erfüllt werden. Der Weg dorthin bietet jedoch ein breites Spielfeld – und hier kann professionelles Mentoring sehr wertvolle Dienste leisten. Bei der Auftaktveranstaltung für die dritte Runde des Programms dynaMENT „Mentoring for Women in Natural Sciences“ wurde deutlich, wie gewinnbringend ein strukturiertes Programm sein kann. Teils humorvoll, teils kritisch und dabei sehr persönlich berichteten einige der 15 Mentees der zweiten Runde vor 60 Gästen im Center for Free-Electron Laser Science über ihre Erfahrungen und machten den 16 Nachfolgerinnen Lust auf ein intensives Jahr.

Mehr Informationen: https://www.dynament.de/e13225/e72976/

dynaMENT ist ein gemeinsames Angebot von CUI, Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie, MIN Fakultät Universität Hamburg, PIER Helmholtz Graduate School, SFB 676 und SFB 925. Das Programm ist das Ergebnis einer innovativen Kooperation der beteiligten Partner auf dem Gebiet der Gleichstellung. Gemeinsames Ziel ist es, den Anteil der Frauen auf allen Stufen der Naturwissenschaft zu erhöhen. Das englischsprachige Mentoring Programm richtet sich an Frauen* in der naturwissenschaftlichen Forschung, die eine Karriere in der Wissenschaft anstreben. Im Fokus des Programms liegt das one-to-one Mentoring, d.h. intensive, persönliche Gespräche mit einer erfahrenen Führungsperson. Darüber hinaus, unterstützt dynaMENT die Teilnehmer_innen ein Jahr lang bei der weiteren Planung und Entwicklung ihrer Karriere durch wissenschaftsspezifisch ausgerichtete Trainings und strategische Vernetzungsevents.

Alle Informationen finden Sie auf der Seite: www.dynaMENT.de

*Frauen und Gender Minorities (z.B. transgender, transsex, intersex), die sich durch ein Programm zur Förderung von Frauen angesprochen fühlen
 

> DESY beteiligt sich an den Helmholtz-Mentoring-Programmen für Chancengleichheit
Die Helmholtz-Gemeinschaft nutzt innovative Ansätze, um Männer und Frauen in allen Altersgruppen zu fördern, die eine wissenschaftliche Karriere verfolgen. Eines der wichtigsten Elemente bei der Erreichung dieses Ziels ist die Förderung von Frauen auf Executive-Level-Positionen.
Die Programme "Frauen in Führung" und die "Führungsakademie" zur Adressierung unterschiedlicher Zielgruppen sind Teil dieser Strategie. Alle Information finden Sie auf der Helmholtz-Seite.